Kaffee mit Elefanten

Am Freitag war der Tag des Kaffees, was mir die auch da sehr bewanderte Kollegin zehnbar zum Bild oben kommentierte. Es zeigt meinen Freitagmorgenkaffee auf dem Baugerüst, das mir seit nun drei paar Wochen den Balkon ersetzt, wenn die Verputzer noch nicht oder nicht mehr da sind. Der Balkon fehlt allerdings schon seit mehr als drei Monaten, was heißt, für nix den ganzen Sommer lang. Worin der Vermieter keinen Mangel sieht. Und wenn er das hier sieht, erst recht nicht. Hab doch sogar einen Rundumbalkon jetzt! Tja, warum soll auch nur ich das Talent haben, aus dem größten Blödsinn noch was Gutes rauszuholen?

Was noch gut war an diesem Montagmorgen, an dem ich durch Plastikfolien ins Innere meiner Wohnung schaute und mir die Sonne dabei in Tasse und Gesicht schien: Ich habe ihn plötzlich gesehen. Den Elefanten dort im Zimmer. Ach was, in der ganzen Wohnung stand er. Groß wie ein Mammut, inklusive Aussterbnotwendigkeit. Vielleicht sogar so groß wie ein Mammutbaumwald. Also der, den man vor lauter Bäumen nicht sieht. Oder wie man in den Tropen sagt: “You see the ants on the beach but not the elephant in the room.” Also nicht das, was eigentlich sonst jeder sieht.

Ich habe dann ganz schnell meine Arbeit gemacht, was aber doch bis nachmittags gedauert hat, um dann fix aufs Fahrrad in der Bahn zum See zu fahren. Was aber nur bis zur Hälfte ging, dann gab es SEV und ich fuhr zum ersten Mal Rad mit dem Bus, nachdem der Fahrer freundlich ein paar Rumsteher in den Nachfolgenden verlagert hatte.

Von so weit weg sah ich den Elefant im Raum noch viel deutlicher, aber auch immer kleiner werdend. Und nach einer Nacht und zwei Gesprächen wußte ich, wie ich ihn da wegkrieg, den Dickhäuter. Womit Ihr nun wahrscheinlich gar nicht mehr wisst, was ich jetzt sagen will. Wartet noch ein bisschen, bis ich’s weiß und schaut Euch so lange die Bilder an. Zwischen den Jahren spätestens wissen wir alle mehr.

Von Freitag bis Sonntag auf Instagramfeed in Bildern – von unten rechts bis oben links.

Dieser Beitrag wurde unter die letzten 12 mittagessen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kaffee mit Elefanten

  1. ChrisTa sagt:

    Tolle Fotos und jetzt werde ich trotz der Uhrzeit noch schnell einen Kaffe trinken – zum Glück kann ich trotzdem darauf schlafen

    LG ChrisTa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>